Sie sind hier:   Home > Leistungen > Windderivate

WINDDERIVATE

Risikomanagement mit Windderivaten

Die Windenergiebranche hat die Notwendigkeit eines aktiven Managements von Risiken durch
die Variationen der Windverhältnisse erkannt. Von besonderem Interesse ist dieser Punkt für Windparkbetreiber, da die Windstromproduktion natürlichen Schwankungen unterliegt. Bezogen auf den Betrieb von Windparks erlaubt ein teilweiser Transfer des Windrisikos auf einen Kon-
traktpartner eine finanzielle Absicherung und Stabilisierung zukünftiger Profite.

Die EuroWind GmbH liefert dazu eine statistisch abgesicherte Risikoanalyse für beliebige Windparks in ganz Europa. Mit Hilfe des hochaufgelösten EuroWindindex können wir zudem europaweit eine vollständig unabhängige Indexgröße für den Windderivathandel anbieten, welche den beiderseitigen Anforderungen, denen der Banken als auch denen der Windpark-
betreiber, zugleich gerecht wird.
Diese von EuroWind durchgeführte Risiko-
analyse im nördlichen Eggegebirge verdeutlicht das Auftreten starker Variationen der mittleren Windgeschwindigkeit in Abhängigkeit von den orographischen Bedingungen. Dabei kann es zu nennenswerten Geschwindigkeits-
unterschieden an der Messstation (Bad Lippspringe) und dem Windpark (Altenbeken-Buke) kommen. Insbesondere wenn Messstationen in großer Entfernung zum abzusichernden Windpark liegen, werden die Windverhältnisse am Windparkstandort nur unzureichend durch Windmessungen an der Wetterstation repräsentiert. Mit Hilfe unseres dreidimensionalen Strömungsmodells sind wir in der Lage, die Windverhältnisse selbst in größerer Entfernung zum Messstandort zuverlässig zu berechnen. Dazu wird zunächst aus der gemessenen Bodenwindstatistik eine für das Modellgebiet repräsentative Höhenwindverteilung berechnet. Mit Hilfe der Höhenwindrose und dem aus den Simulationen bekanntem Zusammenhang zwischen Höhen- und Bodenwind kann im Anschluss für jede beliebige Koordinate die zugehörige Bodenwindverteilung erstellt werden.

Zum Prinzip von Windderivaten...
Der EuroWindindex als unabhängige Ertragsindexgröße...
Risikoanalyse für Windparks...


Zum Prinzip von Windderivaten

Windderivate gehören zur Familie der Wetterderivate, welche zur Absicherung (Hedging) von Wetterrisiken bei Unternehmen eingesetzt werden. Das Wetter beeinflusst maßgeblich den Profit einer Vielzahl von Unternehmen. Zu ihnen gehören beispielsweise Biergärten, Freizeit-
parks, Energieversorger oder auch Windparkbetreiber. Durch den Kauf eines entsprechenden Wetterderivats bei einem Anbieter können sich Unternehmen gegen Wetterrisiken wie beispielsweise Niederschlag, zu niedrige Temperaturen oder zu wenig Wind absichern.

Im Gegensatz zu herkömmlichen an den Börsen gehandelten Derivaten (Optionen, Swaps)
zur Absicherung von Kurs-, Zins- oder Währungsrisiken, sichern Wetterderivate sogenannte Volumenrisiken, also Ertrags- und Absatzrisiken ab, die durch bestimmte Wetterbedingungen hervorgerufen werden. Einem jedem Wetterderivat liegen dabei Daten einer messbaren meteorologischen Größe (z. B. Temperatur, Wind) an einem bestimmten Ort, bzw. ein - aus diesen Parametern - berechenbarer Index zugrunde (Underlying). Handelt es sich beim Underlying um Windgeschwindigkeiten oder um einen Windindex, so spricht man von einem Windderivat. Besitzer eines Windderivats erhalten bei Unterschreitung einer potenzmittel viagra, cialis und levitra ohne rezept bestellen im Vorhinein festgelegten Indexgröße (Strike), z. B. einer best. Windgeschwindigkeit, einen Nominalbetrag (Tick size) pro unterschrittenen Indexpunkt ausgezahlt (siehe Grafik 1). Bezogen auf den Betrieb von Windparks erlaubt somit ein teilweiser Transfer des Windrisikos auf einen Kontraktpartner (Derivatanbieter) eine finanzielle Absicherung und eine Stabilisierung zukünftiger Profite.
top


Der EuroWindindex als unabhängige Ertragsindexgröße

Die Absicherung eines Windparks gegen Windausfälle erfordert detaillierte Informationen über die Windverhältnisse am Windparkstandort. Da unabhängige Windmessungen für den abzu-
sichernden Windpark in der Regel nicht vorliegen, bieten Derivathändler bevorzugt Verträge an, die auf Windmessdaten der nächstgelegenen meteorologischen Messstation beruhen (Underlying). Diese Tatsache macht den Kauf eines Windderivats für die Windparkbetreiber in der Regel unattraktiv, da die Windverhältnisse an der Wetterstation die Verhältnisse an ihrem Windpark nur unzureichend wiedergeben. Das allgemeine Problem, das sich bei der Verwendung eines Underlyings in Form einer meteorologischen Größe stellt, sind also die bislang unzureichenden Möglichkeiten solche Größen am Windparkstandort eindeutig zu erfassen bzw. zu messen.

Die EuroWind GmbH hat sich dieser Problematik angenommen und den EuroWindindex ent-
wickelt. Der Index zeichnet sich durch seine 100-prozentige Unabhänigigkeit von Ertragsdaten und Messdaten kommerzieller Anbieter aus. Als Datengrundlage dienen ausschließlich Wind-
messdaten der internationalen Wetterdienste, wie z.B. dem Deutschen Wetterdienst. Zur Indexberechnung werden die Windinformation durch unser komplexes dreidimensionales Strömungsmodell auf den Windparkstandort transformiert. Der resultierende EuroWindindex beschreibt somit speziell für den zu beurteilenden Windparkstandort die durch die lokale Orographiestruktur geprägten Windverhältnisse im Vergleich potenzmittel viagra, cialis und levitra rezeptfrei zum langjährigen Mittel. Der
EuroWindindex kann zudem herangezogen werden, um vorliegende zeitlich befristete Wind-
messungen oder Produktionsdaten des Parks klimatologisch zu referenzieren. Die gewonnenen Informationen können zusätzlich für den Derivathandel statistisch aufbereit werden. Durch diese Vorgehensweise können erstmalig auch die Anforderungen des Windparkbetreibers bestmöglich erfüllt werden.

Durch unser Verfahren können wir europaweit eine vollständig unabhängige Ertragsindexgröße für den Windderivathandel anbieten, welche den beiderseitigen Anforderungen, denen der Banken als auch denen der Windparkbetreiber, zugleich gerecht wird.
top


Risikoanalyse für Windparks

Der Preis oder die Prämie eines speziell an die Windparkverhältnisse angepassten Windderivats hängt im Wesentlichen von den Schwankungen des Windangebots am abzusichernden Standort ab. Eine realistische Risikoabschätzung wird daher auf langjährigen unabhängigen Daten beruhen müssen, die die Windverhältnisse am Windparkstandort objektiv wiedergeben.

Die EuroWind GmbH liefert hierzu mit Hilfe eines umfassenden Datenarchivs den standortbezo-
genen EuroWindindex für einen langjährigen klimatologischen Zeitraum. Eine ausführiliche statistische Auswertung des Ertragsindex erlaubt eine detaillierte Risikoanalyse für beliebige Windparks mit potenzmittel viagra, cialis und levitra ohne rezept in ganz Europa. Aufgrund der hohen Genauigkeit der windparkspezifischen Risiko-
analyse können die für den Derivathandel erforderlichen Informationen wie Prämie, Tick Size, Cap oder Strike optimal festgelegt werden.
Grafik 3: Beispiel der statistischen Varation des standortbezogenen Energieertrags eines Windparks im nördlichen Eggegebirge.
potenzmittel viagra und levitra online
top


Vorgehensweise bei einer Risikoanalyse

Zunächst wird die gemessene Windstatistik an der nächstgelegenen anerkannten Messstation ausgewertet. Im Anschluss daran wird die Windstatistik mit Hilfe von hochaufgelösten digitalen Geländedaten der NASA und unserem dreidimensionalen Strömungsmodell auf die Koordinaten des Windparks transformiert. Durch eine Korrelationsanalyse der windparkspezifische Windsta-
tistik mit dem standortbezogenen EuroWindindex kann die statistische Unsicherheit des Index eingeschätzt werden. Sollten zusätzlich Ertrags- und Verfügbarkeitsdaten für den zu analysie-
renden Windpark vorliegen, werden die Betriebsdaten klimatologisch referenziert. Hiermit ist eine Überprüfung der im Windgutachten angegebenen mittleren Energieproduktion möglich. Darüberhinaus kann mit Hilfe der Brutto-Parkertragsdaten eine zusätzliche Validierung des EuroWindindex durchgeführt und somit die statistische Unsicherheit weiter potenzmittel viagra, cialis und levitra ohne rezept bestellen und reduziert werden. Abschließend wird auf Basis der langjährigen statistischen Verteilung des EuroWindindex die meteorologische Risikoanalyse erstellt.

Für die windparkspezifische Risikoanalyse verwenden wir folgende Daten:
Digitale SRTM-Geländedaten der NASA
  Gemessene Windstatistiken*
  Ertragsdaten des Windparks
  Geländehöhen des Windparks
  Konfiguration des Windparks
  Anlagentypen mit Koordinaten
  * Falls Windmessungen für den Windpark, der abgesichert
werden soll, nicht verfügbar sind, wird eine räumliche
Übertragung der Windstatistik durchgeführt.
Leistungsumfang von Risikoanalysen
Standortbezogene statistische Analyse des Energieertags des Windparks
Mittlerer Parkertragsindex (EuroWindindex)
Maximaler Parkertragsindex (EuroWindindex)
Minimaler Parkertragsindex (EuroWindindex)
Standardabweichung des Parkertragsindex (EuroWindindex)
90%-, 95%-, 98%-Perzentilwerte
Korrelationsanalyse zu Referenzstandorten

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben sollten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. In einem persönlichen Gespräch erläutern wir Ihnen gerne die Besonderheiten und Möglichkeiten unseres Dienstleistungsspektrums.

Ihr persönlicher Fachberater  +49 221 57 95 60-09








top

Copyright © 2001-2014 EuroWind GmbH. Alle Rechte vorbehalten. | Kontakt | Impressum | Sitemap |

Erektionsmittel, Potenzpillen und Potenzmittel Viagra, Cialis, Levitra und Kamagra ohne Rezept in Deutschland bestellen online. Potenzmittel rezeptfrei mit Viagra, Cialis, Levitra und Kamagra kaufen.